Aufstellung der BayernSPD-Landtagsfraktion

Veröffentlicht am 21.11.2018 in Landespolitik

Ausschussmitgliedschaften und Fachsprecher-Positionen gewählt

Die BayernSPD-Landtagsfraktion hat ihre Personalentscheidungen für die fachpolitischen Aufgaben getroffen.

Im Mittelpunkt stand dabei die Besetzung der Landtagsausschüsse: 

  • Haushalt und Finanzen: Harald Güller und Florian Ritter
  • Recht, Verfassung und Integration: Christian Flisek
  • Bildung und Kultus: Dr. Simone Strohmayr und Margit Wild
  • Wirtschaft, Medien, Infrastruktur, Energie und Technologie: Annette Karl und Diana Stachowitz 
  • Kommunale Fragen, Innere Sicherheit und Sport: Klaus Adelt und Stefan Schuster
  • Ernährung, Landwirtschaft und Forsten: Martina Fehlner und Ruth Müller
  • Arbeit, Soziales und Familie: Michael Busch und Doris Rauscher
  • Wissenschaft und Kunst: Christian Flisek und Volkmar Halbleib
  • Öffentlicher Dienst: Arif Tasdelen
  • Eingaben und Beschwerden: Alexandra Hiersemann
  • Gesundheit und Pflege: Michael Busch und Ruth Waldmann
  • Umwelt und Verbraucherschutz: Florian von Brunn und Ruth Müller
  • Bundes- und Europaangelegenheiten: Markus Rinderspacher
  • Bauen, Wohnen und Verkehr: Inge Aures und Natascha Kohnen

Außerdem wurden fachpolitische Sprecherpositionen bestimmt:

  • Klaus Adelt, Kommunalpolitischer Sprecher
  • Inge Aures, Sprecherin für Bau und Verkehr
  • Florian von Brunn, Sprecher für Umwelt- und Verbraucherschutz
  • Michael Busch, Sprecher für Arbeitsmarkt und Krankenhauspolitik
  • Martina Fehlner, Sprecherin für Forstpolitik
  • Christian Flisek, Rechtspolitischer und wissenschaftspolitischer Sprecher
  • Harald Güller, Haushaltspolitischer Sprecher
  • Volkmar Halbleib, Kulturpolitischer Sprecher
  • Alexandra Hiersemann, Sprecherin für Eingaben und Beschwerden
  • Annette Karl, Wirtschafts- und Energiepolitische Sprecherin
  • Natascha Kohnen, Wohnungs- und Städtebaupolitische Sprecherin
  • Ruth Müller, Landwirtschaftspolitische Sprecherin
  • Doris Rauscher, Sozial- und Familienpolitische Sprecherin
  • Markus Rinderspacher, Europapolitischer Sprecher
  • Florian Ritter, Finanzpolitischer Sprecher
  • Stefan Schuster, Innenpolitischer Sprecher
  • Diana Stachowitz, Sprecherin für Mittelstand und Handwerk
  • Dr. Simone Strohmayr, Bildungspolitische Sprecherin
  • Arif Tasdelen, Sprecher für den Öffentlichen Dienst
  • Ruth Waldmann, Gesundheitspolitische Sprecherin
  • Margit Wild, Bildungspolitische Sprecherin 

Quelle: bayernspd-landtag.de

 
 

Homepage SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Wir bei Facebook und Instagram

Auf Facebook: Konrad von Rothenstadt

Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

WebsoziInfo-News

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

Ein Service von websozis.info

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis